Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Pressemitteilung: Sparkasse Oberhessen ehrt langjährige Mitarbeiter

Pressemitteilung: Sparkasse Oberhessen ehrt langjährige Mitarbeiter

Stv. Vorstandsvorsitzender Thomas Falk zeichnet vier Jubilare aus.  

Altenstadt, im November 2019. Selten ist es geworden, dass Mitarbeiter über Jahrzehnte im gleichen Unternehmen tätig sind. Wenn Beschäftigte bleiben, zeigt das ihre Treue und Freude an der Aufgabe. Die langjährige Arbeit und das Engagement von Gabriele Löffler, Beate Pfeffer, Guido Fornoff und Andreas Schäfer standen im Vordergrund, als Thomas Falk, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Oberhessen, die vier Beschäftigten vor wenigen Tagen ehrte. Anlässlich ihrer 40- und 25-jährigen Dienstjubiläen waren sie mit Partnern und Vorgesetzten in ein Altenstädter Restaurant eingeladen.

 

„Unsere Sparkasse funktioniert nur mit Menschen – Menschen wie Ihnen“, lobte Thomas Falk zu Beginn das jahrelange Engagement der vier Mitarbeiter. Beate Pfeffer, Guido Fornoff und Andreas Schäfer gehören seit jeweils 25 Jahren zum Unternehmen. Gabriele Löffler blickt auf 40 Jahre bei der Sparkasse zurück. Einem Arbeitgeber so lange verbunden zu sein, sei heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Umso wertvoller seien langjährige Mitarbeiter mit ihrem Erfahrungsschatz für den Erfolg der Sparkasse. Die Jubilare hätten eine Menge geleistet, neue Aufgaben gemeistert, Flexibilität gezeigt und Treue bewiesen. „Mit Fachwissen, Tatkraft und Einsatzwillen stehen Sie unseren Kunden zur Seite. Im Namen des Vorstandes danke ich Ihnen sehr herzlich.“

Es sei wichtig, hin und wieder einmal die Zeit anzuhalten und auf das Geleistete mit Anerkennung zurückzublicken. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende schilderte die verschiedenen beruflichen wie persönlichen Fakten aus den Sparkassen-Werdegängen jedes Jubilares und überreichte abschließend Urkunden. Den Glückwünschen des Vorstands schlossen sich Personalchef Dr. Wilhelm Ott und Gerold Helfrich, Vorsitzender des Personalrats, an.

 

Für 40 Jahre Betriebszugehörigkeit und Öffentlicher Dienst wurde geehrt:

Gabriele Löffler aus Kefenrod

Ihren Abschluss als Bankkauffrau machte Gabriele Löffler bei der Volksbank Nidda im Jahr 1978 und wechselte direkt danach zur damaligen Sparkasse Büdingen. Von Beginn an nahm sie Aufgaben in der Kundenberatung war – zunächst in Altenstadt, später in Nidda – und engagierte sich im Personalrat. Nach der Geburt ihrer Tochter widmete sich Gabriele Löffler einige Zeit der Familie, ehe sie 1989 wieder für die Sparkassen-Kunden in Nidda zur Ansprechpartnerin wurde. Dort ist sie noch heute eine beliebte Anlaufstelle bei Fragen rund um Bankgeschäfte. Privat fährt Löffler mit großer Leidenschaft in einen Freizeitpark, ist sportlich mit Yoga aktiv und verreist mit ihrem Mann gerne in die Sonne.

 

Für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit und Öffentlicher Dienst wurden geehrt:

Beate Pfeffer aus Altenstadt

1984 absolvierte Beate Pfeffer zunächst eine Ausbildung zur Groß-und Außenhandelskauffrau. Nach ihrer Ausbildung übernahm sie bereits Sekretariatsaufgaben und trat 1987 ihre erste Stelle als Chefsekretärin an. 1994 wechselte Beate Pfeffer zur damaligen Sparkasse Wetterau um den Vorstandsvorsitzenden zu unterstützen. Anfang der 2000er Jahre war sie fünf Jahre Bereichsassistentin der Unternehmensentwicklung. Seit 2006 ist Beate Pfeffer die persönliche Sekretärin des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Thomas Falk. Privat besucht die Mutter einer erwachsenen Tochter gerne Lesungen und Konzerte. Sie macht Yoga und ist sehr naturverbunden.

 

Guido Fornoff aus Friedberg

Ins Berufsleben startete Guido Fornoff im Jahr 1994 bei der ehemaligen Sparkasse Wetterau. Nach erfolgreicher Prüfung zum Bankkaufmann und einiger Zeit in der Kreditbearbeitung, widmete er sich seit 2003 dem Wertpapiergeschäft. Er bildete sich zunächst zum Sparkassenfachwirt, später zum Finanzökonom und zum Certified Financial Planner fort. Heute versorgt er die Kundenberater der Sparkasse Oberhessen mit aktuellen Informationen rund um das Wertpapiergeschäft und geschlossene Fonds. Der Familienvater von zwei Kindern ist Eishockey-Fan und besucht gerne die Spiele der Roten Teufel Bad Nauheim. Er freut sich auf die närrische Zeit, denn er ist im Fasching aktiv. Außerdem ist er sportlich beim Mountainbiken und Skilaufen unterwegs.

 

Andreas Schäfer aus Friedberg

Nach erfolgreicher Abschlussprüfung zum Bankkaufmann im Jahre 1996 übernahm Andreas Schäfer früh Verantwortung und leitete drei Jahre eine Filiale in einem Florstädter Ortsteil. In dieser Zeit bildete er sich zum Sparkassenfachwirt fort. 2003 wechselte er in das Kreditsekretariat des Hauses und analysierte Bilanzen anderer Unternehmen. Zehn Jahre später spezialisierte sich Andreas Schäfer auf die Wertermittlung von Gebäuden und wurde 2015 Immobiliengutachter. Dieser Aufgabe geht er noch heute nach. Der Vater von drei Kindern widmet einen großen Teil seiner Freizeit der Familie. In ruhigen Minuten liest er gerne und beschäftigt sich mit der Stadtgeschichte der Kreisstadt Friedberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.