Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

10 Jahre Vogelsberger Gipfel Kabarett

10 Jahre Vogelsberger Gipfel Kabarett

Vogelsberg, im Juli 2019. Die Stimmung ist bestens bei den Veranstaltern und Partnern des Vogelsberger Gipfel Kabaretts, das in die 10. Saison geht und somit ein kleines Jubiläum feiert. Zu diesem Anlass brachte der Vorsitzende des Vorstandes der Sparkasse Oberhessen, Günter Sedlak, einen symbolischen Gipfel-Kuchen zur Vorstellung des Programms mit. Und letzteres kann sich sehen lassen, denn es kommen wieder bekannte Kabarettgrößen in den Vogelsberg, wie zum Beispiel Mathias Tretter, Tina Teubner oder auch der (als Gernot Hassknecht) aus der heute-show bekannte Hans-Joachim Heist, der einen Heinz-Erhardt-Abend in Schlitz geben wird. Die insgesamt sechs Veranstaltungen finden wieder in Lauterbach, Schlitz und Alsfeld statt. Karten gibt es ab sofort zu kaufen.

 

„Im Jahr  2010 haben wir das Vogelsberger Gipfel Kabarett aus der Taufe gehoben. Seitdem haben wir 51 Veranstaltungen mit insgesamt 8.200 Zuschauern erlebt“, erzählt Sparkassendirektor Günter Sedlak während seiner Begrüßung. Im Durchschnitt seien das 162 Besucher pro Termin, Tendenz steigend – denn schließlich gab es bei der letzten Veranstaltung in Schlitz mit Johannes Scherer sogar einen neuen Besucherrekord mit 330 Gästen. „Das freut uns riesig und wir danken vor allem auch Ihnen, unseren Partnern, die das Vogelsberger Gipfel Kabarett unterstützten“.

 

Landrat Manfred Görig, der des Öfteren selbst zu den Besuchern der Reihe gehört, zeigte sich ebenfalls begeistert: „Es freut mich, dass das Angebot so gut angenommen wird. Ganz besonders klasse finde ich, dass auch das Ehrenamt an der Organisation beteiligt ist“. Das Vogelsberger Gipfel Kabarett wird von 13 Partnern unterstützt. Es engagieren sich die Landesmusikakademie Hessen in Schlitz, die Geschwister Scholl Schule in Alsfeld mitsamt Förderverein, der Lauterbacher Kulturverein e. V. sowie die Medienpartner Lauterbacher Anzeiger und Oberhessische Zeitung. Als Sponsoren sind JD Druck, Reifen Brod, Eichhorn Baumarkt, Romantik Hotel Schubert, Schloßhotel Romrod und die  Steuerkanzlei stein und keizer aktiv. Um das Programm und die Technik kümmern sich zudem Dorothée Arden und Michael Glebocki vom Fresche Keller-Team.

 

Ebenfalls anwesend war Roland Heinrich als Vertreter für die Alsfelder Kulturtage. Bei dem diesjährigen Kulturfestival ist auch eine Veranstaltung des Gipfel Kabaretts eingebunden: „Die Sparkasse Oberhessen unterstützt die Alsfelder Kulturtage seit Anbeginn. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir die Auftaktveranstaltung mit Mathias Tretter auch in unser Programm integrieren konnten. So machen wir gegenseitig Werbung füreinander und so können noch mehr Menschen in Alsfeld und Umgebung von dem großen Kulturangebot profitieren“, freute sich Heinrich. Bei den Alsfelder Kulturtagen gibt es übrigens über 40 Veranstaltungen. Weitere Infos hierzu kann man unter https://www.alsfelder-kulturtage.de/ nachlesen.

 

DAS GIPFEL KABARETT-PROGRAMM IN DER ÜBERSICHT:

 

Mathias Tretter – „PoP – Politikkabarett“
am 19. September 2019 in Alsfeld

Was mit Casting-Shows begann, erreicht in Donald Trump nun endlich seinen sturmfrisierten Höhepunkt: Das Zeitalter des Amateurs. Blogger sind die neuen Journalisten, Hipster die neuen Bierbrauer, AfDler die neuen CDUler. Sänger kriegen den Literatur-Nobelpreis, Kinder erziehen ihre Eltern, das Oval Office ist der neue Hobbykeller. Und außenherum und untendrunter die Welt, die schlingert, dass es selbst den Profis schlecht wird. Mathias Tretter ist lebendiger denn je, böse wie nie, mit dem Programm der Stunde: PoP – Politkomik ohne Predigt. Von einem Profi oraler Präsenz, mit Plödeleien oberster Populistik peziehungsweise ohne Pescheidenheit.

 

 

„Welthits auf Hessisch“ – „Die Verhessung der Welt“
am 17. Oktober 2019 in Lauterbach

Wie würden die Beatles oder Britney Spears klingen, wenn sie auf hessisch singen? Tilman Birr und Elis Bihn haben sich diese Frage gestellt und in die Realität umgesetzt. Mit ihrer linguistisch anspruchsvollen Arbeit haben sie inzwischen die wichtigsten Welthits der letzten 60 Jahre aus dem Englischen (der Sprache der Warnhinweise und Flughafendurchsagen) in die Sprache der Poesie und Anmut übertragen: das Hessische. Nun singen sie Miley Cyrus’ „Abrissbern“, Rihannas „Reschescherm“ oder Britney Spears’ „Schlaach misch, Mädsche, nochema“ mit Bass, Gitarre und „zwo Maa“ Gesang. Und zwar so lange, bis alle denken: „Helf mer! Isch brauch da jemand“ (Lennon/McCartney).

 

 

Hans-Joachim Heist – „Noch’n Gedicht!
Der große Heinz-Erhardt-Abend“ am 21. November 2019 in Schlitz

Die Hornbrille, die Frisur und natürlich der charakteristische und absolut unverkennbare Schalk im Nacken – das war Heinz Erhardt, wie er leibte und lebte. Und wenn heute Hans-Joachim Heist auf der Bühne loslegt, könnte man meinen, der echte Erhardt stünde vor einem. Mit seiner unvergleichlichen Mimik und der verschmitzten wie fantasievollen Sprache gelingt ihm das mindestens so unterhaltsam wie dem Original. Kein Wunder, denn Hans-Joachim Heist gilt als einer der bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Kabarettisten, nicht zuletzt auch durch seine Rolle als „Gernot Hassknecht“ in der wöchentlichen ZDF heute-show.

 

 

Matthias Jung – „Chill mal!
Am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig“
am 23. Januar 2020 in Alsfeld

Hitzige Diskussionen über Schule, Zimmer aufräumen, Helfen im Haushalt – wer selbst mal in der Pubertät war, der kann sich vorstellen, dass Whats-App heute überlebenswichtig ist und Hygiene vollkommen überschätzt, zumindest aus der Sicht der Teenager. Als Eltern muss man lernen loszulassen – am besten die Kreditkarte. Es „hormoniert“ eben nach wie vor prächtig beim Nachwuchs. Deshalb: Chillt mal, liebe Eltern – Matthias Jung kommt euch zur Hilfe! Freuen Sie sich auf hilfreiche sowie humorvolle Tipps und Tricks und echte Spaßpädagogik für die GANZE Familie – nah an den Eltern, nah am Alltag und verdammt nah an der Pubertät!

 

 

Butzko – „echt jetzt“ am 13. Februar 2020 in Lauterbach

Der Mensch lebt im „Hier und Jetzt“, glauben viele. Tatsächlich hängt er immer öfters am Smartphone und ist eher im „Wisch und Weg“. HG. Butzko ist sich sicher: Der Einfluss der Digitalisierung in unserer Gesellschaft wächst ins Unermessliche und die wirklich Mächtigen sitzen längst nicht mehr in den Parlamenten, sondern im Silicon Valley. Genau dorthin hat der ausgezeichnete Kabarettist seine Recherchefühler ausgestreckt und Erschütterndes zu Tage gefördert – sowohl fürs Zwerchfell als auch für die grauen Zellen: eine brüllend komische Mischung aus schonungsloser Zeitanalyse, Infotainment, zahllosen Gags und pointierter Nachdenklichkeit.

 

 

 

Tina Teubner – „Wenn Du mich verlässt, komme ich mit“
am 12. März 2020 in Schlitz

Tina Teubner ist ausgezeichnet, eine begnadete Komikerin und überirdische Musikerin (Kernkompetenz: autoritäres Liebeslied). Sie hat die Erziehung ihres Mannes erfolgreich abgeschlossen. Jetzt widmet sie sich neuen Herausforderungen: Dabei sind die Grenzen zwischen „privat“ und „politisch“ nicht mehr aufrecht zu erhalten. Die Welt brennt und Tina wagt den Blick ins Innerste. Mit ihrer rasiermesserscharfen Intelligenz, dem unwiderstehlichen Humor und ihrer weltumfassenden Herzenswärme scheucht sie ihr Publikum auf: Nicht kratzen. Waschen! Zwei Stunden Tina Teubner: so schön wie die erste Liebe, so wirksam wie zwei Jahre Couch. Empfehlung: Hingehen!

 

 

 

Rabatt

Giro-Kunden der Sparkasse Oberhessen erhalten bei Vorlage ihrer Giro-Karte beim Kauf in der Sparkasse einen Rabatt von je 2 Euro für maximal zwei Tickets pro Konto und Veranstaltung.

 

Eintrittskarten

Die Tickets kosten je nach Veranstaltung für Erwachsene 20 oder 18 Euro, für Studenten, Schüler und Menschen mit Behinderung gibt es 3 Euro Ermäßigung. Die Karten sind ab sofort bei den nachfolgenden Vorverkaufsstellen erhältlich. Nur bei diesen Vorverkaufsstellen fallen keine zusätzlichen Gebühren an.

 

Tickethotline:

Sparkasse Oberhessen,
Telefon 06031 86-3351
(Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr)

 

Alsfeld:

BeratungsCenter der Sparkasse Oberhessen

Buchhandlung „Buch 2000“

 

Lauterbach:

BeratungsCenter der Sparkasse Oberhessen

Buchhandlung „Lesezeichen“

Buchhandlung „Das Buch“

 

Schlitz:

BeratungsCenter der Sparkasse Oberhessen

Landesmusikakademie Hessen im Schloss Hallenburg

 

 

Von links: Martin Hank (Lauterbacher Anzeiger), Irene Caspar (Geschwister-Scholl-Schule Alsfeld), Günter Sedlak (Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Oberhessen), Bastian Heise (Schlosshotel Romrod), Manfred Görig (Landrat des Vogelsbergkreises), Volker Stein (Kanzlei stein & keizer), Manuela Breul (Eichhorn Baumarkt), Roland Heinrich (Oberhessische Zeitung), Michael Glebocki (Technik) und Lothar Behounek (Landesmusikakademie Hessen, Schlitz).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.