Sparkasse Oberhessen  

Altenstadt: Echo-Preisträger im Kloster

in Allgemein, MiteinanderKommentieren

Sparkasse Oberhessen präsentiert die 5. Engelthaler Musik- und Kulturtage

 

Es sind besondere Momente, wenn es in einem vollem Konzertsaal mucksmäuschenstill wird, wenn selbst flüsternde Freundinnen oder Dauerhuster verstummen und die Spannung zum Greifen scheint. Es sind solche Augenblicke, in denen die Musik die Zuhörer mitnimmt und im tiefsten Inneren berührt. Die fünften Engelthaler Musik- und Kulturtage am 25. und 26. August versprechen einen solchen Genuss der klassischen Musik. Die Sparkasse Oberhessen unterstützt die Reihe mit 1.000 Euro. Gemeinsam mit Stefanie Krieg, Regionaldirektorin West bei der Sparkasse Oberhessen, stellten die Äbtissin des Klosters, Mutter Elisabeth sowie Hans Erich Seum von der Altenstädter Gesellschaft für Geschichte und Kultur, das Programm vor.

 

Es seien zwei vielversprechende Tage, die Hans Erich Seum und sein Vereinskollege August Trützler in diesem Jahr kreiert haben, lobte Stefanie Krieg, Regionaldirektorin bei der Sparkasse Oberhessen. „Wir als Kulturförderer sehen die Konzerte im Kloster als einen wertvollen Baustein im kulturellen Angebot der Region an. Ich freue mich daher besonders, dieses hochwertige Konzerterlebnis unterstützen zu können.“ Die Kulturtage locken jährlich hunderte begeisterte Besucher in das beschauliche Kloster Engelthal.

 

Für Liebhaber klassischer Musik wird das letzte Augustwochenende ein echter Ohrenschmaus: Präsentiert werden zwei Konzertabende mit preisgekrönten Künstlern. Einen „Echo Klassik“ hat die „Cappella Musica Dresden“ für ihre Künste im Jahr 2010 bekommen. Heute sind die fünf Musiker gefragt wie selten – in der nächsten Saison gehen sie sogar auf eine Tournee durch Japan. Am 25. August ist die herausragende Streichmusik in der Engelthaler Klosterkirche zu hören. Geboten werden drei Epochen Musikgeschichte.

 

Am Sonntag gibt es ein seltenes Treffen von Harfe und Flöte mit dem „Intermezzo Armonico“. Die Künstler des dreiköpfigen Emsembles haben Erfahrungen aus zahlreichen Live-Auftritten und in den Dritten Programmen des Fernsehen. Einer der beiden Flötisten ist Preisträger des Händel-Wettbewerbes, der andere Musikprofessor. Die Harfinistin hat schon weltweit Bühnen bespielt. Durch die vielen Auftritte und Projekte der drei musizieren sie nur selten gemeinsam. Doch wenn, dann jagt ein Gänsehautmoment den anderen.

 

Äbtissin Schwester Elisabeth und Hans Erich Seum bedankten sich herzlich für die Förderung der Sparkasse Oberhessen. „Wir sind sehr stolz auf das diesjährige Programm.“ Weitere Informationen zu den beiden Konzerttagen sind auf der neuen Internetseite des Klosters zu finden: www.abtei-kloster-engelthal.de.

 

Vorverkauf für die 5. Engelthaler Musik- und Kulturtage:

  • Reisecenter Altenstadt, Telefon 06047 5660
  • Per E-Mail an: info@aggk.de
  • Online unter: www.aggk.de
  • Oder an der Abendkasse (soweit noch Karten vorhanden).

 

Der Eintritt kostet 20 Euro auf allen Plätzen (ermäßigt 15 Euro), Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Studenten und Schwerbehinderte gegen Vorlage eines gültigen Ausweises. Ein Kombiticket für beide Konzerte kostet 35 Euro.

 

Freuen sich gemeinsam auf die 5. Engelthaler Kulturtage: Stefanie Krieg, Regionaldirektorin bei der Sparkasse Oberhessen und die Äbtissin des Klosters Mutter Elisabeth, eingerahmt von Erich Trützler (links) sowie Hans Erich Seum, von der Altenstädter Gesellschaft für Geschichte und Kultur

 

Tags für diesen Artikel: , , , , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2018 |